Atlas Reactor

Trion Worlds kündigt Atlas Reactor an

Trion Worlds kündigt mit Atlas Reactor ein neues Onlinespiel an. Dabei handelt es sich um eine Art MOBA Game, das allerdings rundenweise gespielt wird.

Bei Atlas Reactor handelt es sich im Prinzip um ein MOBA-Spiel, das aber im Gegensatz zu anderen Genre-Vertretern rundenweise gespielt wird. Ein Hauch des Strategiespiels XCOM ist also mit dabei.

Wie in anderen MOBAs auch existieren in Atlas Reactor verschiedene Heldenfiguren, die alle über andere Skills verfügen. Man wählt sich eine Spielfigur aus und zieht mit dieser in die Rundenschlachten, an denen sich weitere Mitspieler beteiligen. Es gilt, die gegnerische Mannschaft auszuschalten. Die Runden finden dabei gleichzeitig statt, sodass keine unnötigen Wartezeiten entstehen und man schnell auf die Aktionen der Feinde reagieren muss. Auf diese Weise wird Taktik und Überlegung mit Spannung und schnellen Anpassungen kombiniert.

Jede Runde ist in vier Phasen unterteilt. „Prep“ ist die Vorbereitungsphase, in der man das Schlachtfeld inspiziert und sich eine Strategie zurechtlegt. In der „Dash“-Phase führt man Ausweichaktionen durch und geht in Deckung. „Blast“ ist die Angriffsphase und bei „Movement“ kann man seine Figur an eine andere Position bewegen. Jede Spielfigur verfügt genau wie bei anderen MOBAs auch über Ultimates. Diese besonders mächtigen Fähigkeiten müssen allerdings erst über mehrere Runden hinweg aufgeladen werden, sodass man immer gut überlegen sollte, wann man ein Ultimate einsetzt.

Auf der offiziellen Website von Atlas Reactor gibt es schon jetzt die Möglichkeit, sich für eine bald startende Alpha anzumelden. Wann diese beginnt und auch, wann das Spiel offiziell startet, ist momentan noch nicht bekannt. Trion Worlds könnte mit Atlas Reactor ein heißes Eisen im Feuer haben, sofern das Rundenprinzip bei den Spielern gut ankommt. Das wird man aber wohl frühestens an den Reaktionen auf die Alpha sehen.

Share this post

No comments

Add yours